Anti-Sklaverei-Erklärung

ERKLÄRUNG ZUR BEKÄMPFUNG VON SKLAVEREI UND MENSCHENHANDEL

6. April 2021

Petainer verfolgt einen Null-Toleranz-Ansatz gegenüber moderner Sklaverei sowohl innerhalb der Gruppe als auch innerhalb der Lieferkette.

Petainer ist ein globales Unternehmen und unterhält als solches Beziehungen zu zahlreichen Lieferanten in einer Reihe von Ländern. Die Beziehungen zu den größten Lieferanten der Gruppe werden zentral verwaltet, während andere Lieferanten von lokalen Beschaffungsteams betreut werden.

Die Gruppe verfügt über eine Richtlinie zur Bekämpfung von Sklaverei und Menschenhandel, die an alle Mitglieder des Senior Management Teams sowie an die Mitarbeiter, die für die Auswahl und das Management von Lieferanten verantwortlich sind, ausgegeben wurde. Die Richtlinie legt den Null-Toleranz-Ansatz der Gruppe in Bezug auf moderne Sklaverei sowie die Schritte dar, die zur Einhaltung der Vorschriften intern und in der Lieferkette unternommen werden müssen. Darüber hinaus legt die Richtlinie die Verantwortlichkeiten für die Festlegung und Umsetzung der Richtlinie fest sowie die Art und Weise, wie mutmaßliche Verstöße zu melden sind und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, wenn sich diese bestätigen.

Alle wichtigen Lieferanten der Gruppe müssen eine "Know Your Supplier"-Checkliste ausfüllen, in der sie bestätigen, dass sie bestimmte Erklärungen zur Bekämpfung von Sklaverei und Menschenhandel einhalten. Petainer arbeitet nicht mit Lieferanten zusammen, die sich nicht an diese Erklärungen halten.

In regelmäßigen Abständen wird eine Risikobewertung der Lieferantenbasis der Gruppe durchgeführt, um Lieferanten zu identifizieren, bei denen ein höheres Risiko der Nichteinhaltung besteht als bei anderen. In Fällen, in denen ein höheres Risiko festgestellt wird, werden weitere Informationen von dem Lieferanten angefordert und gegebenenfalls ein Audit durchgeführt.

Petainer sind keine Fälle von tatsächlichen oder vermuteten Verstößen gegen die Vorschriften zur Bekämpfung von Sklaverei und Menschenhandel bekannt, weder intern noch in der Lieferkette.

Personen, die Bedenken hinsichtlich moderner Sklaverei in Bezug auf die Gruppe oder ihre Lieferkette äußern möchten, werden gebeten, sich vertraulich an den Group Financial Controller zu wenden (entweder per E-Mail an compliance@petainer.com oder an den eingetragenen Firmensitz).

Wir haben uns verpflichtet, moderne Sklaverei in jeder Form zu bekämpfen und sie zu verhindern, wo immer wir können. Wir verlangen die gleiche Einstellung von denjenigen, die mit uns zusammenarbeiten, und erwarten dies auch von allen, mit denen wir geschäftlich zu tun haben.

Hugh Ross CEO der Gruppe 6. April 2021

Petainer UK Holdings Limited

Capital Tower, 91 Waterloo Rd, London, SE1 8RT

E: enquiries@petainer.com W: www.petainer.com                                                                  Reg.Nr. 7047255. MwSt.-Nr. GB241645910